Das Jahr 2022 war für die Immobilienbranche ein spannendes Jahr, mit vielen neuen Gesetzen und Herausforderungen - das gilt auch für die Zukunft. Letztes Jahr hat die Immobilienzeitung zusammen mit den Strategiekollegen wieder nach dem “Immobilienwort des Jahres” gesucht. Seit 2021 kürt die Immobilienzeitung zusammen mit den Strategiekollegen das Immobilienwort des Jahres. Dazu schreiben sie: “Die Sprache ist ein Spiegel dessen, was die Menschen bewegt und prägt - auch in der Immobilienwirtschaft.”

An der aktuellen Online-Umfrage beteiligten sich 1.227 Menschen. Auf dem ersten Platz landete ESG mit 33%, gefolgt von den Begriffen “Baupreissteigerung” (22%) und “Zeitenwende” (16%). ESG ist also nach wie vor ein sehr wichtiges Thema und wird in Zukunft eine noch wichtigere Rolle spielen.

HubSpot Video

Hier die Top 10:  

- ESG (33%)
- Baupreissteigerungen (22%)
- Zeitenwende (16%)
- Stranded Asset (14%)
- Rezession (4%)
- Dead Deal (4%)
- EnSikuMaV (3%)
- CO2-Abgabe (3%)
- Normalität (1%)
- Manel (0%)

 

Und da ESG in Zukunft auch eine wichtige Rolle spielen wird, beschäftigen wir uns diese Woche noch einmal ausführlicher damit. Wir erklären Ihnen noch einmal die wichtigsten Begriffe, gehen auf die ESG-Maßnahmen ein und zeigen Ihnen, wie eine erfolgreiche Sanierung funktionieren kann. Wer schon jetzt mehr erfahren möchte, dem empfehlen wir unsere ausführliche ESG-Studie. Hier klicken und kostenlos downloaden.