Ankitha stellt sich vor und erzählt von ihrem Arbeitsalltag, ihren persönlichen Herausforderungen und Zielen bei Plentific und im Leben. 

Ankitha x Plentific 

Mein Name ist Ankitha Raksha, ich absolviere derzeit mein Masterstudium an der SRH School of Applied Science auf dem Gebiet “Big Data und künstliche Intelligenz”. Meine Hauptmotivation, bei Plentific einzusteigen, war das immense Wachstumspotential des Unternehmens als Startup. Die Digitalisierung der Immobilienbranche ist ein sehr innovatives Gebiet, auf das ich zufällig gestoßen bin. Es interessiert mich sehr und es ist deshalb auch spannend, sich darin zu vertiefen. Im Zuge meiner Bewerbung bei Plentific erhielt ich bereits innerhalb von zwei Arbeitstagen ein Angebot, was mein Vertrauen in die Firma auch noch weiter festigte.

Im Februar bin ich als Werkstudentin  bei Plentific eingestiegen, während das Team aus nur 4 Mitarbeitern bestand. Ich bin stolz darauf, dass Plentific von Anfang an stark gewachsen ist, wobei unser Team in Deutschland bis jetzt auf 30 Mitarbeiter angestiegen ist. 

- Ankitha Raksha, Datenanalytikerin von Plentific

Arbeitskultur bei Plentific

Es ist fantastisch, Teil einer Arbeitskultur zu sein, in der jeder Mitarbeiter so respektvoll und freundlich behandelt wird. Bei Plentific gefällt mir besonders, dass ich mit Menschen arbeiten darf, die mit Begeisterung Veränderungen im Unternehmen vorantreiben. Alle behandeln einander gleich, unabhängig davon, welche Position er oder sie im Unternehmen innehat, wodurch der Wert jedes Mitarbeiters erhalten bleibt. Dieses Umfeld hat mich persönlich wachsen lassen, da ich ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Arbeit und Privatleben aufrechterhalte, meine Arbeitszeiten organisiere und mir beruflich jeden Tag neue Fähigkeiten aneigne. Bei jeder neuen Aufgabe, die mir übertragen wird, lerne ich etwas neues dazu. Dies hat mich zu einer Person gemacht, die sich neuen Herausforderungen und Projekten mit Freude stellen will. Die Teamarbeit innerhalb Plentific und mit jedem einzelnen Mitarbeiter hat mir bewusst gemacht, wie wichtig die Kommunikation für einen reibungslosen Ablauf ist. 

 

Fähigkeiten

Mein Studien-Hauptfach ist Informatik und daher liegen meine Top-Fähigkeiten im Programmieren und Codieren. Bei Plentific kann ich diese Fähigkeiten gut einbringen. Meine Hauptaufgabe zu Beginn war die Datenerfassung, aber erst kürzlich hat sie sich auf die eher technische Seite, der Erstellung von analytischen Berichten für das Unternehmen, verlagert. Jetzt schreibe ich Berichte für andere Abteilungen zur weiteren Analyse. Abgesehen davon habe ich mir viele neue Fähigkeiten bei meiner Arbeit bei Plentific angeeignet, zum Beispiel die Grundfähigkeiten des kritischen Denkens und der Kommunikation. Ein Beispiel hierzu:

Mein Wissen über das Programmieren befähigt mich dazu, meine Arbeit zu erledigen. Wie effizient die Arbeit erledigt wird, hängt von der Kommunikation mit den Teammitgliedern ab. Denn hart zu arbeiten und effizient zu arbeiten sind zwei sehr unterschiedliche Dinge. Es ist sehr wichtig, sich so zu verständigen, dass andere Personen, die technisch nicht gleich versiert sind, trotzdem verstehen, wo der springende Punkt liegt. 

- Ankitha Raksha, Datenanalytikerin von Plentific

Herausforderungen 

Beruflich liegt meine größte Herausforderung darin, zu erkennen, wie man eine Aufgabe angeht. Der erste Schritt ist immer der schwierigste. Das ist auch früh Morgens schon eine Herausforderung. Kaffee bringt mich dazu, morgens aufzustehen. Außerdem freue ich mich auch immer auf den Tag und alles Neue, dass ich sehen und erleben darf. 

 

Einige Herausforderungen, die ich bereits größtenteils überwunden habe, sind die Anpassung an die neue Arbeitsumgebung, die Einhaltung der Fristen und der Umgang mit dem Druck des Engagements. Mit der Zeit fühle ich mich immer sicherer und kann meine Arbeit besser organisieren.

 

Die Covid-19-Pandemie bringt wieder neue Herausforderungen mit sich. Plentific hat sich dabei angepasst und bietet zwei Arbeitsumgebungen an. Man kann im Büro in Berlin arbeiten oder auch von zu Hause aus, so wie es einem am liebsten ist. Ich ziehe es vor, im Büro zu arbeiten, weil ich mit Menschen interagieren kann. Die Arbeit im Home-Office hat mir außerdem die wunderbare Gelegenheit gegeben, von meinem Heimatland Indien aus zu arbeiten. Für mich war es nicht einfach, da ich eine lange Zeit nicht nach Hause zu meiner Familie reisen konnte. Nun da dies wieder möglich ist, kann ich Zeit mit meiner Familie verbringen und trotzdem weiter arbeiten. Nebst der Zeitverschiebung bringt dies sogar noch viele Vorteile mit sich. Ich verliere keine Zeit beim Pendeln und kann bequem vom Sofa aus meine Aufträge erledigen. 

 

Zukunftsperspektive

Als Rückmeldung zu meiner Persönlichkeit habe ich schon mehrfach gehört, dass ich viele Fragen stelle. Das liegt daran, dass ich einen neugierigen Verstand habe und immer neue Antworten finden möchte. Vielleicht wegen dieser mir innewohnenden Eigenschaft möchte ich Teil des Forschungs- und Entwicklungsteams von Plentific sein. Ausprobieren, Experimentieren, unkonventionelles Denken und eine beständige Lernfähigkeit sind Fähigkeiten, die mich in der Forschungsarbeit unterstützen. Es wäre auch spannend ein Produkt selbst zu entwickeln. 

 

Dazu habe ich mir bereits einige Gedanken gemacht: Ein normales Leben zu führen, ist heutzutage aufgrund der Covid-Situation nicht möglich. Die Arbeit von zu Hause aus, der Aufenthalt zu Hause hat die Menschen lethargisch gemacht, da dies eine drastische Abkehr vom Alltagsszenario darstellt. Es ist nicht leicht, die ganze Zeit zu Hause zu sein; es stresst die Menschen. Deshalb bin ich der Meinung, dass es ein Produkt geben sollte, das Menschen aller Altersgruppen unterhalten und gleichzeitig bilden kann. Dann können wir viel Zeit damit verbringen, uns selbst zu entwickeln. 


Es war bisher eine großartige Fahrt bei Plentific und ich freue mich darauf, weiter dazuzulernen und persönlich und beruflich zu wachsen. Wenn Sie meine Liebe zur Datenwissenschaft teilen oder dem Team in einer anderen Abteilung beitreten wollen, dann können Sie sich hier die Stellenangebote ansehen. Ich würde Sie gerne kennenlernen und mit Ihnen zusammenarbeiten.

 

Für weitere spannende Einsichten und Beiträge von unserem Team klicken Sie hier.